Inhalt und Aufbau


Das Curriculum des Studiengangs gliedert sich in disziplinenübergreifende Basis Module, experimentell-gestalterische Studiomodule sowie der abschliessenden Master-Thesis.


Basis Module


Die Basis Module sind studio-übergreifende Lerninhalte, an denen alle Studierenden des Masterstudios teilnehmen.



  • Design Culture beschäftigt sich mit Themenfeldern und Ausformungen verschiedener Designdisziplinen und stellt diese in einen kritischen kulturwissenschaftlichen Kontext. Sie setzen Theorien und Diskurse zu konkreten Beispielen der zeitgenössischen Kultur in Bezug und beleuchten sie aus der Perspektive Ihrer eigenen gestalterischen Arbeit.
  • Design Process untersucht alternative Herangehensweisen, abweichende gestalterische Konzepte und das Verständnis von Design als prozessualem Verfahren
  • Design Research vermittelt die Grundlagen der Designforschung und führt in die forschungsorientierte Projektentwicklung ein. Dabei werden Methoden der Designforschung angewandt, die Funktion des Experiments im Designprozess ausgelotet sowie aktuelle Ansätze kritischer Forschung vermittelt.
  • Master Workshops - Die Studio-übergreifende, kollaborative Projektplattform des Masterstudio Design. In einwöchigen Workshops werden unter der Leitung von Dozierenden und führenden Professionals experimentelle und anwendungsorientierte Lösungsansätze für drängende gesellschaftliche Fragen entwickelt.



Studios

Studios sind fachliche Vertiefungen, die die Studierenden vor Beginn des Studiums auswählen. In den Studios, untersuchen Studierende die schöpferische Wechselwirkung zwischen Imagination, Reflexion und Expression. Sie bearbeiten selbst initiierte oder von den Studios ausgeschriebene Projekte individuell oder in Teams. Dabei schulen Sie Ihre Fähigkeiten in den Bereichen Konzeption, gestalterische Übersetzung sowie Kritik und wenden neu gewonnenes Wissen an.


Studio Übersicht:



Master Thesis

Im Laufe des zweiten Semesters beginnt die Auseinandersetzung mit der individuellen Konzeption des Themas der das Studium abschliessenden Master-Thesis. Die projektbasierende schriftliche und praktische Master-Arbeit kann wahlweise in einem (Vollzeit) oder zwei Semestern (Teilzeit) erarbeitet werden. Die Wahl des Projektformates bleibt den Studierenden überlassen. Die Wahl der betreuenden Mentor:innen richtet sich dabei nach dem entsprechenden Studio, sowie den Erfordernissen des Projektformates und seines jeweiligen Inhalts.