Masterstudio Fashion Design



Masterstudio Fashion Design

Masterthesis Nicole Frei, EchoEcho

Project by Anastasia Bull

Project by Dylan Basi

Das vertiefende Studium basiert auf dem ganzheitlichen Modebegriff von ‹Doing Fashion>. Mode wird dabei als kulturelle Praxis des Gestaltens verstanden, die gesellschaftliche Veränderungen kritisch spiegelt und verantwortungsvoll vorantreibt. ‹Doing Fashion› heisst, sich in diese Praxis zu involvieren – radikal eigen, mit einer tragfähigen gestalterischen Vision und einer relevanten konzeptuellen Verortung in zeitgenössischen Modeszenarien.


Formen des impliziten Wissens, die über das gestalterische Experiment, die Aneignung von Handwerkstechniken sowie über Körperarbeit erworben werden, sind grundlegend für diese ganzheitliche Vermittlung von Mode-Design. Anhand eines konkreten Verständnisses von ‹Knowledge of Making› und ‹Embodied Knowledge› wird nicht nur die übliche, genormte Schneiderbüste, sondern der ganze Mensch und die je individuelle Körperwahrnehmung zum Vis-à-vis einer Gestaltungsvision.


In einer kleinen Gruppe von bis zu sechs Master-Studierenden wird die eigene Modepraxis theoretisch verortet. Die Reflexion der künstlerischen Verfahrensweisen und die konzeptuelle Ausarbeitung sind selbstverständlicher Bestandteil des Master-Studiums. Unter dem Ansatz ‹Look Therapy› wird zusätzlich individuelles Auftreten als komplexes Zusammenspiel von Sehen und Gesehen-Werden untersucht. Renommierte ‹critical friends› und externe Juror:innen sind eingebunden, um kritisches Feedback zur Aussagekraft und Relevanz der gestalterischen Visionen der Studierenden zu geben. Die konkret gestalteten Erzeugnisse werden auf www.doingfashion.ch als inspirierende ‹showing moments› präsentiert. So wird eine internationale Sichtbarkeit der Absolvent:innen ermöglicht und das professionelle Netzwerk erweitert.


Die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird in der Vertiefung Studio Fashion Design explizit gefördert. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Master-Thesis im Team zu absolvieren – etwa, wenn ein kollektives Miteinander für alternative Handlungsräume im Kontext zu Mode angestrebt wird.


Das Angebot richtet sich an Mode- und Textildesigner:innen, die ihre Position im Umfeld der Mode schärfen und ihr internationales Netzwerk gezielt erweitern möchten.



Leitung Studio:




Übersicht Studios