fagus noir

,

2021

#StudioIndustrialDesign#StudioIntegrativeDesign #Master-Thesis


Die Buche ist mit 20 Prozent Vorkommen der meistverbreitete Laubbaum in der Schweiz.


Trotz seines hohen Vorkommens hierzulande und der guten Eigenschaften des harten Holzes wird mit dem Buchenholz nur eine geringe Wertschöpfung erzielt. Grosse Mengen Buche werden verbrannt oder zu Niedrigpreisen ins ferne Ausland exportiert. «fagus noir» zielt darauf ab, die Wertschöpfungskette des Buchenholzes durch die Entwicklung einer neuen designrelevanten Eigenschaft gesamthaft zu stärken. Das Projekt beschäftigt sich mit einer neuartigen Modifizierung der holzeigenen Farbe und deren praktischen Einsatz.

Mentorat:

Prof. Werner Baumhakl, Nicole Schneider

, Studio Industrial Design

Prof. Dr. Ralf Trachte, Meret Ernst, Alfredo Häberli

, Studio Industrial Design

Dr. Ralf Michel

, Studio Integrative Design