Latent_presences

,

2021

Was versteht ein Algorithmus von den Bildern, die wir in den sozialen Medien hochladen?

#StudioIntegrativeDesign #Master-Thesis


Die Arbeit «Latent_presences» sucht nach einer Möglichkeit, durch den eigenen Körper Vorgänge in unserer digitalen Welt zu verstehen und den Raum zwischen realen und künstlich generierten Wirklichkeiten erfahrbar zu machen. Durch Versuchsreihen mit Körperhaltungen eines digitalen Gegenübers wird die schöpferische Ambivalenz zwischen digitalen Profilen und dem physischen «Ich» aufgezeigt, indem eine Künstliche Intelligenz diese Bilder auf wesentliche Merkmale komprimiert und ein Mensch diese physisch nachempfindet. Die Arbeit geht davon aus, dass bestimmte menschliche Aspekte nie in einem binären System zu finden sein werden, geschweige denn physisch nachzuempfinden sind.

Über Helge

Bevor Helge zum Masterstudio kam, war er hauptsächlich damit beschäftigt, sich selbst zu finden und weder mit seiner Arbeit noch seiner Ausbildung zufrieden – er hatte Bootsbauer gelernt und trägt einen Meister Titel in diesem Beruf. Jetzt, nachdem er sein Studium abgeschlossen hat, freut er sich auf die nächste Herausforderung: den Umgang mit der Langeweile.

Schlusssatz:

Integratives Design bedeutet, den Elefanten in der Riesenschlange zu erkennen.

Mentorat:

Susanna Hertrich

, Studio Integrative Design

Armin Blasbichler

, Studio Integrative Design